­čî▒ GREEN COOKING INSIGHTS: LOLLO ROSSO & BIANCO ­čî▒

­čî▒┬áWas gibt es Besseres als einen knackigen Salat? Jetzt lachen einem die Salatk├Âpfe wieder in gro├čer Vielfalt von den Marktst├Ąnden entgegen. Der Lollo Rosso ist mit seiner leicht bitteren, aber nussigen Geschmacksnote ganz besonders k├Âstlich.

­čî▒ Obwohl er als Kopf w├Ąchst, geh├Ârt er zu den Zupfsalaten. Denn wenn man die Bl├Ątter einzeln abzupft, wachsen sie wieder nach. Also am besten selbst anbauen und du hast ein Salatfrische-Abonnement. Den dunkelrot-gr├╝nen Salat und seine “SchwesterÔÇť den gr├╝nen Lollo Bianco gibt es von Mai bis Ende Oktober aus regionalem Anbau.

­čî▒ Obwohl er zu 92 % aus Wasser besteht, haben es die restlichen 8 % in sich. Vitamin A, C, Kalium und Eisen machen ihn super-gesund. Sein roter Farbstoff sch├╝tzt au├čerdem die Gef├Ą├če und ist ein echter Entz├╝ndungshemmer.

­čî▒ Um die volle Frische und den maximalen Geschmack zu bewahren, empfehlen wir dir, den Salat nach der Ernte nicht zu lange im K├╝hlschrank aufzubewahren. Nach 2-3 Tagen verliert er nicht nur seine Knackigkeit, sondern auch wertvolle Vitamine. ­čî▒

­čî▒ Der Blattsalat schmeckt mit einem einfachen Dressing schon ganz gro├čartig, aber du kannst daraus nat├╝rlich auch einen feinen Gourmetsalat zaubern, wie es Isi mit dem Rezept f├╝r einen Fr├╝hlingssalat mit R├Ąucherfisch und Senfcreme zeigt.

Hier gehts zu Isis Rezept: https://kuechenfreundin.at/fruehlingssalat-mit-raeucherfisch-und-senfcreme/

Teile diesen Inhalt

Weiterlesen